Artikel in der Wümme Zeitung, 11.12.2023

Gut besuchter Weihnachtsmarkt Markt in der Music Hall

Gut besucht war wieder das dreitägige vorweihnachtliche Treiben in der Worpsweder Music Hall, die einen besonderen Akzent auch bei der Auswahl der Aussteller setzt.

Irene Niehaus

Worpswede. Wo sonst die Größen des Rock, Blues und Soul auftreten, ging es an drei Tagen besinnlich zu. Die Worpsweder Music Hall hatte sich am Wochenende in einen mittelalterlichen Marktplatz verwandelt. Der Musiktempel lud nach drei Jahren Corona-Pause wieder zum Weihnachtsmarkt ein. Mit der Besucherzahl und der Stimmung ist Marktmeisterin Marion Jenke hochzufrieden. "Ich glaube, dass sich viele Menschen in diesen Zeiten nach einer gemütlichen, warmen Atmosphäre sehnen", sagte Jenke am Sonntagnachmittag.

Rund 45 Kunsthandwerkerstände mit schönen und besonderen Angeboten waren aufgebaut, die sich weitgehend vom jahreszeitlichen Kitsch-Programm abhoben. Auch auf dem Außengelände luden dekorierte Holzhütten zum Besuch ein. Viele Kunsthandwerker waren erstmals dabei. "Ich denke, dass auch die Aussteller sehr zufrieden sind", vermutete Marion Jenke. Ihr ist es wichtig, dass sich die Anbieter in ein Gesamtkonzept einfügen, das auch in diesem Jahr für eine nostalgische Stimmung sorgte.

Zum Kunsthandwerk war ein großes kulinarisches Angebot angerichtet. Serviert wurde unter anderem der rote und weiße Glühwein aus eigener Herstellung. Und natürlich gab es in der Music Hall – der Name verpflichtet – Musik, die zwar ruhiger war als dort üblich, die aber nicht um jeden Preis weihnachtlich sein muss. Dafür sorgte Pianist Emanuel Jahreis am Freitag, und am Sonnabend trat die Band The Grand Ole Carpet auf, die regelmäßig auf der Schallplattenbörse der Music Hall vertreten ist. Das Rahmenprogramm mit Musik gehört seit vielen Jahren ebenso zum guten Ton wie die Tombola des Lion Clubs und das Wunschzettelschreiben mit dem Weihnachtsmann für die jüngeren Besucher.

Artikel in der Wümmezeitung vom 30.11.23

Weihnachtsmarkt

Von Freitag bis Sonntag, 8. Bis 10. Dezember, geht es in der Music hall wieder weihnachtlich zu. Denn nach dreijähriger Pause findet in dem Club wieder der beliebte Weihnachtsmarkt statt. Rund 45 Aussteller präsentieren im Ambiente einer kleinen historischen Stadt ihre ausschließlich handgearbeiteten Waren. Rund um den großen geschmückten Weihnachtsbaum im Saal und in den Nebenräumen, aber auch auf dem Außengelände laden dekorierte Stände und Holzhütten zum ausgiebigen Sehen, Schmecken, Riechen und Fühlen ein. Viele Kunsthandwerker sind erstmals dabei. Auch die Benefiz-Tombola des Worpsweder Lions Club wird wieder stattfinden. Genauso wie ein musikalisches Rahmenprogramm am Freitag- und Sonnabendabend: es spielen Emanuel Jahreis und The Grand Ole Carpets. Beim Besuch des Weihnachtsmanns haben kleine Besucher die Möglichkeit, ihre Wunschzettel abzugeben. Und im Hof der Music Hall dreht  wieder ein kleines nostalgisches Kinder-Karussell seine Runden. Am Freitag hat der Markt von 16 bis 20 Uhr geöffnet, am Sonnabend von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Artikel im Osterholzer Kreisblatt vom 04.11.23

Benefiz-Konzert in Bötjerscher Scheune

 

Lions Club Worpswede

Benefiz-Konzert in Bötjerscher Scheune

Trio spielt Rock, Pop und Jazz

Worpswede. Der Lions Club Worpswede lädt für Sonnabend, 4. November, zu einem Benefiz-Konzert in die Bötjersche Scheune Worpswede, Bauernreihe 3, ein. Wie Imke Lorenzen von den Worpsweder Lions ankündigt, ist das Trio Bella Acoustic Vibes zu Gast. Freuen können sich die Gäste demnach auf eigene Interpretationen bekannter Lieder aus Rock, Pop und Jazz. Die studierten Musiker laden zu einer Reise durch die Musikgeschichte ein, die von Frank Sinatra über Lyonel Ritchie bis zu Alicia Keys reicht. In ihrem Programm schlagen Bella Acoustic Vibes aber auch Brücken zu deutschsprachigen Songs von Silbermond über Heinz Rudolf Kunze bis zu Udo Lindenberg. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass bereits um 18.30 Uhr. Karten erhält man bei Nordwest-Ticket und in der Worpsweder Tourist-Information in der Bergstraße. Der Eintritt kostet 22 Euro, an der Abendkasse 25 Euro.

Dennis Glock

Artikel in der Wümmezeitung vom 19.10.23

Spende des Lionsclub Worpswede

Hammestrand: Geld für die Pflege

Worpswede. Der Förderverein des Lions-Clubs Worpswede hat den Betrag von 1500 Euro an die Hammestrandinitiative gespendet. Das Geld stammt aus dem Verkauf der Lions-Sammelostereier mit Motiven von Paula Modersohn-Becker. Die als Verein organisierte Hammestrandinitiative kümmert sich darum, den Badestrand an der Hamme in Neu Helgoland zu erhalten. Damit die Bürgerinnen und Bürger auch nächstes Jahr den Badestrand genießen können, pflegen die Mitglieder ehrenamtlich unter anderem die Strandmöbel, erneuern die Spielgeräte und reinigen den Sand. Die Lions haben die Sammel-Eier-Aktion in diesem Jahr zum sechsten Mal veranstaltet. Dieses Mal waren die Eier mit dem Bild „Sitzendes Mädchen mit verschränkten Armen“ von Paula Modersohn-Becker aus dem Jahr 1903 versehen. Es gebe mittlerweile viele Sammelnde, die die Eier zum Schmücken ihres Osterstraußes nutzen, heißt es aus Reihen der Lions.

Karolina Benedyk

Artikel in der Wümmezeitung am 16.08.23 zum bevorstehenden Lions Golfturnier

Artikel_Golfturnier_WZ_16.08.23.pdf

Artikel im Osterholzer Kreisblatt 06.03.23

Ausrichtung des Neujahrsempfangs für Lions Clubs der Region

Dem LC Worpswede fiel in diesem Jahr die ehrenvolle Aufgabe zu, den Neujahrsempfang für die 6 Lions Clubs der Region auszurichten. Dieser fand am Sonntag, den 08.01.2023 auf der Ratsdiele des Worpsweder Rathauses mit ca. 100 Teilnehmer statt.

Dazu zwei Veröffentlichungen aus der Wümme Zeitung (09.01.2023).

 

 

Link zum Artikel im Osterholzer Kreisblatt vom 08.12.22: Entkusseln im Heilsmoor

https://www.e-pages.dk/weserkurier/168805/article/1715660/5/2/render/?token=60b4e5e0e82e89f389546321f03543b1&vl_platform=ios&vl_app_id=com.newscope.weserkurier.PDFReader&vl_app_version=5.35.0

Ehrung der 7. Klassen der KGS Hambergen für ihren Einsatz beim Entkusseln.

Außerdem freut sich A. Meyer von der KGS darüber, dass es gelungen sei, zwei neue Kooperationspartner zu gewinnen: den Golfclub Worpswede und den Lions Club Worpswede.

Beide Sponsoren sind an diesem Vormittag nicht mit leeren Händen in die KGS-Mensa gekommen. Johanne Brinkmann vom Lions-Förderverein Worpswede und der Schatzmeister des Golfclubs, Frank Fischer, übergeben einen 2500-Euro-Scheck für die Entkusselungsaktionen. „Der passt in das Projekt Heilsmoor hinein“, sagt Brinkmann. Das Geld sei bei einem Benefiz-Turnier des Golfclubs  Worpswede gesammelt worden. Thomas Köhring sagt: „Das Geld können wir gut gebrauchen. Die Spende kommt genau richtig.“ Sie werde zum Kauf neuer Astscheren eingesetzt. Einige Sägeblätter müssten ebenfalls ausgetauscht werden.

Spendenübergabe Moorpatenschaft Kooperationsprojekt zwischen KGS Hambergen und NABU Ortsgruppe Hamberg am 05.12.22

Unsere diesjährige Präsidentin, Ulrike Römer, hat ihr Lionsjahr dem Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit gewidmet.

Aus diesem Grund wurde als Spendenzweck unseres 16. Benefiz Golfturniers das Moorprojekt der Gesamtschule am Wällenberg (KGS Hambergen) und der Nabu Ortsgruppe Hambergen ausgewählt. Hierbei handelt es sich um ein einzigartiges Naturschutzprojekt, das die Schule jedes Jahr durchführt.

Die Schüler und Schülerinnen lernen dabei die Flora und Fauna des Heilsmoores und die unschätzbare Bedeutung intakter Moore für unser Klima kennen.

Neben dem Erkenntnisgewinn legen sie selbst Hand an, um das Heilsmoor mit Zangen und Sägen von Birken, Kiefern und Sträuchern zu befreien. Sich selbst überlassen würde es austrocknen, was das in den intakten Mooren gespeicherte Kohlendioxid wieder freisetzt.

Somit leisten sie jedes Jahr, unter Anleitung von Lehrkräften, Mitgliedern des Naturschutzbundes und interessierten Freiwilligen, wertvolle Arbeit zur Rettung des Heilsmoores.

Bereits zum 19.Mal fand in diesem Jahr die Übergabe der Moorpatenschaft vom 8. auf den 7. Jahrgang in einer Feierstunde in der Mensa statt. Zur Einstimmung konnten die Aktiven dieses Jahres ihren Arbeitseinsatz im Moor in einer Diaschau Revue passieren lassen, was nicht selten zu Gelächter und munteren Kommentaren führte. Danach führte der Projektleiter und Lehrer der Schule, Thomas Köhring, abwechslungsreich durch das Programm und übergab am Ende das Moorbuch mit Fotos und Berichten der letzten Jahrgänge an den 7.Jahrgang. Das Moorbuch hat inzwischen viele Bände.

Neben den Schülern und Schülerinnen der beiden Jahrgänge und anderen Gästen, waren auch Johanne Brinkmann und Birgit Schoene, als Vertreterinnen unseres Lions Clubs, sowie Herr Fischer als Schatzmeister des Golfclubs zur Spendenübergabe dabei.

Der Golfclub Worpswede in Giehlermühlen unterstützt unser Benefiz Golfturnier seit 16 Jahren durch die Tatsache, dass er uns den Platz kostenlos zur Verfügung stellt. Auf diese Weise können alle eingenommenen Gelder für den guten Zweck verwendet werden. Da der Golfclub direkt an das Heilsmoor grenzt konnte eine wunderbare Brücke zu unserem Spendenprojekt geschlagen werden und Herr Fischer erklärt sich spontan bereit, an der im Januar stattfindenden Entkusselung mitzuhelfen.

Die Freude war groß, als wir den symbolischen Scheck von 2500,00 € an die Leiter des Projekts übergeben konnten. Die Spendensumme geht zu gleichen Teilen an den Förderverein der Schule und die NABU Ortsgruppe Hambergen.

Link zum Artikel im WK vom 05.12.22 über das Ehrenamt -

https://www.e-pages.dk/weserkurier/168759/article/1713484/2/1/render/?token=60c0eee0754e60b47053db3bb36aad12&vl_platform=ios&vl_app_id=com.newscope.weserkurier.PDFReader&vl_app_version=5.35.0

WK Autor Marc Hagedorn hat sich zum Tag des Ehrenamts ein paar Gedanken gemacht.

  Das

Marc Hagedorn, Weser Kurier.

Artikel im Osterholzer Kreisblatt vom 04.10.22:

 Lions und Golfclub spenden an Nabu-Projekt

 PETER VON DÖLLEN

Vollersode. Gegen 14 Uhr begann in Vollersode ein Platzregen, der auch den Golfplatz unbespielbar machte. Zum ersten Mal in der 15-jährigen Geschichte des Benefizturniers des Lions Förderverein Worpswede und des Golfclubs Worpswede musste der Spielbetrieb abgebrochen werden. 30 Golferinnen und Golfer waren bei dem 18-Loch-Wettkampf gestartet. Die Organisatoren waren trotzdem mit dem Turnier zufrieden.

Siegerin des Turniers wurde Anja-Janina Langer mit sechs Bruttopunkten. Brigitte Wieberneit gewann die Klasse Netto Damen. Den zweiten und den dritten Platz sicherten sich Elisabeth Edel und Carmen Klöckner. In der Klasse Netto Herren führte bei Abbruch Helmut Tegeler. Der zweite Platz ging an Thomas Henne, ihm folgte Jannes Rabius auf Platz drei. 

Die Erlöse des Benefiz-Golfturniers kommen in diesem Jahr dem Nabu und der Kooperativen Gesamtschule Hambergen (KGS) zugute. Das Geld ist für ihr Gemeinschaftsprojekt zum Schutz und Erhalt des Heilsmoores bestimmt, erklärte die Vorsitzende des Fördervereins, Ulrike Römer. Die jeweiligen Siebtklässler der Schule ziehen einmal jährlich ins Moor, um es von Bäumen und Sträuchern zu befreien so ein Austrocknen zu verhindern. Für Ulrike Römer ist die Kooperation ein echtes Erfolgsmodell.

 
 

Pressebericht im Osterholzer Anzeiger, 30.08.2022 : Neue Präsidentin

Neue Präsidentin

Worpswede (eb). Ulrike Römer ist die neue Präsidentin des Lions Club Worpswede.

Beim Lions Club Worpswede hat es wieder einen Führungswechsel gegeben - nach einem Jahr. Aber das ist nicht ungewöhnlich. Die Amtszeit einer Lions-Präsidentin dauert nur 365 Tage. Nun leitet Ulrike Römer die Geschicke der Worpsweder Löwen. Im Restaurant „Tietjens Hütte“ übernahm sie offiziell das Amt von Ihrer Vorgängerin Jeanette Ahlring.
Das vergangene Jahr des bekannten Clubs wurde geprägt von der Namensträgerin „Paula Modersohn Becker“. Es fanden Vorträge, Aktivitäten und Veranstaltungen statt, bei denen auch Gäste willkommen waren. Die scheidende Präsidentin konnte berichten, dass es in ihrem Präsidentinnenjahr wiederum gelungen sei, Unterstützungen zu wohltätigen Zwecken gewähren zu können. Dafür galt ihr Dank allen dem Club zugewandten Sponsoren der Region. Die Fördermittel kamen in angemessenen Teilbeträgen unteranderem für soziale Projekte aus der Region zugute.
Die Neupräsidentin plant für das zwanzigste Vereinsjahr eine vielschichtige Mischung aus Kultur und Information sowie die Fortsetzung bereits erfolgreicher wohltätiger Aktivitäten. Der Themenbereich soll sich der Umwelt, dem Kilmaschutz und der Nachhaltigkeit in der Region widmen.
Für die geplanten Vorträge sind Gäste immer herzlich willkommen. Das Programm kann unter www.lions-worpswede.de eingesehen werden. Vorabanmeldungen sind im Voraus unter: info@lions-worpswede.de möglich und erwünscht.

Pressebericht in der Wümme Zeitung zur diesjährigen Amtsübergabe

Pressebericht in der Wümme Zeitung zur diesjährigen Amtsübergabe

Pressebericht in der Wümme Zeitung zur diesjährigen Amtsübergabe

LIONS_Amtsuebergabe_WZ_2022-08-26.pdf

Weser Kurier OHZ, 07.04.2022: Ostereier mit Paula-Motiv

Paula_Osterei-Motiv 2022

Der Lionsclub Worpswede setzt auch in diesem Jahr seine Ostereier-Aktion fort. Der Erlös kommt der Ukraine-Hilfe der Stiftung der Deutschen Lions zugute.

 

Dieses Jahr ziert das Werk "Mädchen im roten Kleid vor Sonnenblume" die Schale des Ostereis.

Sabine Mahnke

Worpswede. Auch in diesem Jahr hat sich der Lionsclub Worpswede zum Fest der Auferstehung Jesu Christi eine besondere Ostereier-Aktion einfallen lassen. Wie Sabine Mahnke vom Lionsclub bekannt gibt, gesellt sich zu den vier verschiedenen Metalleiern
der Vorjahre nun das fünfte Modell. Traditionell steckt in jedem vierten Ei ein Gutschein, beispielsweise für ein Frühstück in einem örtlichen Café. Wie immer zeigt das Ei ein
Motiv von Paula Modersohn-Becker. Dieses Jahr hat der Lions Förderverein Worpswede das Werk "Mädchen im roten Kleid vor Sonnenblume" aus dem Jahr 1907 gewählt.

Fünf Euro pro Ei

"Insgesamt 1000 Eier sollen für jeweils fünf Euro pro Stück den Besitzer wechseln", wünscht sich Imke Lorenzen aus der Benefiz-Ei-Arbeitsgruppe. Mit dem Erlös wird die Ukraine-Hilfe der Stiftung der Deutschen Lions unterstützt. Der Bedarf sei groß, denn die Geflüchteten haben oft nur das Nötigste mitnehmen können und stehen vor dem Nichts, heißt es in der Mitteilung.

Die Eier gibt es in Osterholz-Scharmbeck in der Buchhandlung Schatulle, Bahnhofstraße 98. In Worpswede können die Eier in der Worpsweder Tourist-Info, Bergstraße, und bei Buurnschaap, Hüttenbuscher Straße 39,  erworben werden. Außerdem stehen die Lionsdamen an diesem  Sonnabend, 9. April, auf dem Worpsweder Wochenmarkt. Bereits am vorigen Sonnabend weckte der Lionsstand dort großes Interesse bei den Marktbesuchenden. Bei strahlendem Sonnenschein hatten bereits viele Menschen ein Ei
mit nach Hause genommen. Wer es verpasst hat oder noch einmal zugreifen möchte,
hat am kommenden Sonnabend noch die Gelegenheit dazu.

 

Osterholzer Anzeige 16.12.2021 . Golfturnier-Spende geht nach Grasberg

Kerstin Tönjes vom Bündnis für Familien und Lions-Präsidentin Jeanette Ahlring

Grasberg (eb). Das Bündnis "Familienfreundliches Grasberg" erhält vom Lions Club Worpswede eine Spende über 2.500 Euro.

 Das Bündnis für Familien „Familienfreundliches Grasberg“ darf sich über eine große Spende freuen: Mitglieder des Lions Clubs Worpswede und dessen Förderverein überreichten der ehrenamtlichen Initiative „Familienfreundliches Grasberg“ einen Scheck über 2.500 Euro. Das Geld stammt aus dem Benefiz-Golfturnier, das auch unter Corona-Bedingungen ein voller Erfolg war. 50 Golfer:innen verbrachten bei bester Laune einen sportlich spannenden und unterhaltsamen Tag.  

Unterstützt durch viele Sponsoren aus der Region erspielte das Turnier einen Netto-Erlös von 4.000 Euro für zwei gute Zwecke:

2.500,00 Euro wurden jetzt dem Bündnis „Familienfreundliches Grasberg“ für seine vielfältigen Angebote für Kinder, Familien und Senioren überreicht. Evelyn Meyer vom Bündnis: „Ein wunderbares Weihnachtsgeschenke, über das wir uns sehr freuen. Ohne solch tolle Unterstützung wären unsere Angebote nicht möglich!“
Das Spendengeld, das die Lions-Damen auch ausdrücklich als Würdigung der Arbeit der Ehrenamtlichen verstehen, fließt in die Angebote der Ehrenamtlichen zur Förderung, Unterstützung und Hilfe für Kinder, Familien und Senioren vor Ort.

Die übrigen 1.500 Euro gehen an humanitäre Projekte zur Trinkwasserversorgung,
z.B. dem Wasserrucksack Paul in internationalen Krisengebieten.

Pressemitteilung: Osterholzer Anzeiger vom 11.10.2021

Lions Amtsübergabe für das Lions-Jahr 2021/2022.

Der LC Worpswede unterstützt zusammen mit dem LC Lilienthal die Artenhilfsmassnahmen des Fischerei- und Gewässervereins Lilienthal.

Hierzu fand im Juli unter dem Motto "Rettet den Aal" eine Aktion mit verschiedenen Unterstützern statt, bei der etwa 6.000 Jungaale in der Wörpe ausgesetzt wurden.

Ausführliche Presseberichte : Pressebericht im Hamme Report vom 07. Juli 2021und Weser Kurier (für mehr Information den Link im Titel anklicken).

Jung-Aale im Glashafen
Im Eimer abgefüllt für die Auswilderung
Auswildern in die Wörpe
Aktions-Motto
Bericht im Wümme Report

Pressemitteilung : „Women unlimited – haben wir unser Ziel erreicht“

Erste Veranstaltung zu „New Voices“ im Distrikt 111NB

Am 20.05.21 fand die Zoom-Veranstaltung „Women unlimited – haben wir unser Ziel erreicht“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „FrauenOrte Niedersachsen“ und „New Voices“ von Lions Clubs International statt.

Der Lionsclub Worpswede Paula Modersohn-Becker vertreten durch Imke Lorenzen und Cornelia Spauszus sowie  DG Ute Lepp und 2. VG Iris Spiess als Repräsentantinnen des Lionsdistriktes 111NB freuten sich über das rege Interesse an den Referaten und die anschließenden Diskussionen in den Breakouträumen.

Claudia Kessler berichtete über ihre Bemühungen, die erste deutsche Astronautin zu etablieren. Politische Arbeit und die Finanzierung des Raumfahrttraining durch die Initiative „Die Astronautin“ sollen den Weg bereiten für die erste deutsche Frau im All.

PID Elisabeth Haderer stellte das Projekt „New Voices“ von Lions Clubs International vor. Wie können wir den Frauenanteil bei dieser NGO steigern, der 40 Jahren nach Aufnahme der 1. Frau immer noch bei unter 20 % der Lionsmitglieder liegt und seit Gründung 1917 nur 1 Frau als Internationalen Präsidenten gesehen hat? Elisabeth Haderer forderte Frauen auf, sich mehr um Führungspositionen zu bewerben und sich mehr zuzutrauen.

Zuletzt berichtete Carla Johanna Frese über das Leben von Paula Modersohn-Becker, ihren künstlerischen Weg und die Probleme von Künstlerinnen in der heutigen Zeit. Ein Image-Film zu FrauenOrt Paula-Modersohn-Becker*Worpswede lud dazu ein, sich mit der Künstlerin vor Ort auseinander zu setzten.

Die vier Organisatorinnen sehen großes Potential für die Fortsetzung der Vortragsreihe, gerne auch als Präsenzveranstaltung mit Podiumsdiskussion und freuen sich über Anregungen zu anderen „FrauenOrten“ und zu „New Voices“.

Cornelia Spauszus

DG Dr. Ute Lepp
Dr. Cornelia Spauszus
Claudia Kessler

Pressebericht: Auswildern von Forellen in die Wörpe mit Unterstützung von Lions Club Paten des Projektes "Wanderfischprogramm Wörpe"

Das diesjährige Auswildern wurde tatkräftig unterstützt u.a. von Mitgliedern des LC Worpswede und des LC Lilienthal. Anlässlich der Aktion wurde dem LC Worpswede die Patenschaftsurkunde überreicht.

Ausgabe vom 12.04.2021 in der Wümme Zeitung

Pressebericht: LC Worpswede "Paula Modersohn-Becker" übernimmt Patenschaft für die Aktion "Wanderfisch-Programm-Wörpe"

Wümme Report vom 28.03.2021

Der Damen des LCs Worpswede "Paula Modersohn-Becker" engagieren sich im Rahmen ihrer Aktivitäten nun auch im Bereich Umweltschutz und unterstützen gemeinsam mit dem LC Lilienthal die Aktivitäten im Fischartenschutz in der näheren Umgebung.

 

 

Lions Spendenübergabe an die Kita in der Grundschule Worpswede

Lions-Spende für Senioren

Bericht im WK, 18.12.2020

Presseberichte zur Spendenübergabe an den DRK-Ortsverein

WK Lokalteil vom 19.12.19
Osterholzer Anzeiger vom 22.12.19

Presseberichte zum 3. Lions Benefizturnier

WK Lokalteil vom 07.10.19 Ankündigung
OHZ Anzeiger vom 03.11.19

Neue Instrumente, neue Klänge - Lions Förderverein Worpswede überreicht Spenden

Wümme Zeitung, 11.11.2018

Hüttenbusch. Laut und fröhlich werden die Damen des Lions Fördervereins Worpswede durch aufgeregte Kinder in der Grundschule Hüttenbusch begrüßt. Maria Marckwardt, Kommissarische Leiterin der Grundschule Hüttenbusch, und die Musiklehrerin Maja Diers stimmen mit ein.

Es war der Lions Förderverein Worpswede in Kooperation mit der Kreismusikschule Osterholz, der mit seiner finanziellen Unterstützung diesen Instrumentalkurs sowie die Anschaffung von fünf Gitarren und sieben Blockflöten ermöglicht hat. „Das sind ganz andere Klänge als auf unserem zweiten Benefiz-Konzert Sommer-Impressionen am 9. Juni“, sagt Johanne Brinkmann, Vorsitzende des Lions Fördervereins Worpswede.

2.560 Euro kamen anlässlich des Konzerts im Juni zusammen. Nun wurden 1.560 Euro der Grundschule Hüttenbusch und 1.000 Euro dem Freundeskreis Scheune übergeben. „Mit der finanziellen Hilfe können wir die frühkindliche Musikalisierung fördern“, sagt Maja Diers.

Unter dem Motto „Musikland Niedersachsen – Wir machen die Musik!“ haben das Bundesland Niedersachsen und die Mitgliedsschulen des Verbandes niedersächsischer Musikschulen 2009 eine langfristige Kampagne angelegt. Neben der Freude am gemeinsamen Musizieren werden unabhängig von sozialer, ethnischer und regionaler Herkunft Konzentration, Leistungsfähigkeit und Ausdauer gefördert. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützt hierbei die Musikschulen mit höchstens 50 Prozent ihrer Personalkosten. Christa Piater, Leiterin der Kreismusikschule Osterholz, ist sich sicher, dass der Lions Förderverein einen wichtigen Beitrag für die Zukunft der Kinder leistet. „Kinder sind unsere Zukunft. Dafür stehen wir ein“, so Imke Lorenzen, letztjährige Präsidentin des Lions Clubs Worpswede.

Auch die Jugendlichen im Jugendzentrum Scheune Worpswede freuen sich über 1.000 Euro für die Renovierung und den Ausbau des Musikraumes.

„Das sind ganz andere Klänge,

als auf unserem Konzert

im Juni.“

Johanne Brinkmann, Lions-Förderverein

Spendenübergabe an die Fußball-D-Juniorinnen des TSV Eiche, Neu St- Jürgen

Veröffentlichung im Osterholzer Anzeiger am 16.09.2018.

Besuch in der NDR Plattenkiste am 08.08.2018

2. Lions-Benefiz-Konzert : Unterstützung für örtliche Projekte

Wümme Zeitung

 Claudia Gerber-Lindt 11.06.2018

Lilienthaler Anzeiger

Eva Kairies 17.06.2018

Konzert-Ankündigung im Osterholter Anzeiger

2. Lions Benefiz Konzert im Juni mit der Flötistin Atsugo Koga

Ankündigung 2. Lions Benefiz-Konzert

Lions Club Sammel-Eier für guten Zweck - Anzeiger vom 25.02.18

Mit dem Bild „Elsbeth im Garten“ von Paula Modersohn-Becker bedruckt sind die neuen Sammel-Ostereier des Lions Clubs Worpswede.

Worpswede. In knapp fünf Wochen ist wieder Ostern. Zu diesem Anlass verkauft der Lions Club Worpswede ein passendes Accessoire: ein Sammel-Osterei, das mit dem Bild „Elsbeth im Garten“ von Paula Modersohn-Becker bedruckt ist. Damit bringt der Verein zum zweiten Mal ein Sammel-Objekt in Ei-Form heraus. Die Organisation spendet den Erlös für einen guten Zweck.

Fünf Euro müssen Käufer für ein Osterei hinblättern. Dabei hat der Lions Club die Auflage auf 1500 Eier begrenzt. Die Abnehmer der Eier haben bei dem Kauf dazu noch die Chance, etwas zu gewinnen: In jedem vierten Ei steckt ein Gutschein, den lokale Unternehmen gestiftet haben. Für Ostern lassen sich die Eier dann wieder mit eigenen Überraschungen befüllen.

Projekte aus der Region fördern

Interessierte können die Eier am 17. März in Worpswede auf dem Wochenmarkt kaufen. Außerdem steht an diesem Tag ein Lions-Hase bei Edeka Winkler bereit, um die Sammelobjekte für einen guten Zweck zu verkaufen. Erhältlich sind die Lions-Eier auch bei der Tourist-Information Workswede, in der Worpsweder Kunsthalle Netzel und in der Galerie "Altes Rathaus". Den Verkauf starten die Lions mit dem Angrillen am Sonntag, 4. März, auf dem Marktplatz in Osterholz-Scharmbeck (siehe nebenstehender Bericht).

Mit dem Gewinn wolle der Förderverein Projekte für Kinder und Jugendliche aus der Region unterstützen. Imke Lorenz, die Präsidentin des Lions Club Worpswede, ist zufrieden mit dem Ergebnis der vorangegangenen Osterei-Verkäufe: "Im vorigen Jahr konnten wir die Mittagsbetreuung in der Scheune Worpswede mit unserer Spende für einen langen Zeitraum sichern."

Mit 1,4 Millionen Mitgliedern weltweit ist der Lions Club International nach eeigenen Angaben eine der größten Nichtregierungsorganisationen der Welt. Dabei engagiere sich der Verein für wohltätige Projekte, die keine oder wenig staatliche Förderung erhalten.

 

 

Sammel-Ostereier für einen guten Zweck - Wümme Zeitung vom 27.02.18

Kinder- und Waisenheim in Lapiai - Besuch durch 8 Lionsclubs

Pressebericht
Gebäude Kinderheim
PDG Bernd Konitz und Christian Göllner

Bericht von PDG Christian Göllner

Das Waisenhaus ist eröffnet!

 Kürzlich waren wir mit einer Gruppe von 24 Reisenden zur Eröffnung des Kinder- und Waisenheims "Erikas" in Lapiai und konnten dort 8 von 17 Clubs vertreten, die durch ihre Unterstützung einen Traum haben wahr werden lassen.

 Es war ein beeindruckendes, einmaliges, unbeschreibliches Ereignis! In der in der Anlage beigefügten Pressemitteilung ist eigentlich alles weitere gesagt.

Ich kann nur hinzufügen, dass es wunderbar war die Stärke unserer Lions-Organisation zu erleben, um selbst so große Projekte realisieren zu können.

 An dieser Stelle nochmals meinen allerherzlichsten Dank an Alle!

 p.s. und als wir da vor Ort in die glücklichen Kinderaugen schauten kam die Idee, die Kinder im Sommer einmal nach Deutschland einzuladen. Bislang haben sie nur kurze Reisen nach Rumänien oder Bulgarien gemacht. Eine neue Activity namens "Sommermärchen" ist geboren!

Lions bieten Leckereien

Presseartikel vom 29.11.17 aus dem Anzeiger. Gemeinsames Backen der Lions-Gruppe in der Bäckerei Rolf in Ritterhude

Spendenübergabe beim SOS Kinderdorf 09.11.2017

Anbei auch zwei schöne Presseartikel zu der Spendenübergabe beim SOS Kinderdorf am vergangenen Donnerstag. Ein Bericht stammt aus dem Anzeiger, der andere (großes Bild) ist in der heutigen Ausgabe der Wümme-Zeitung abgedruckt.

 

 

Presse / Wümmezeitung vom 29.08.2017 : Golfturnier